banner-HLandschaft-e

hesweiler-c.jpg

Hesweiler

  Verbandsgemeinde Zell, Landkreis Cochem-Zell
ca. 150 Einwohner, 231 ha, davon 52 ha Wald, PLZ 56865


Hesweiler liegt im nördlichen Hunsrück in der Nähe von Blankenrath in einer Höhe von 390 m über NN.

In einer Urkunde wurde »Heswilre« im Jahre 1259 erstmals erwähnt. In dem Ort besaßen die von Sponheim viele Jahrhunderte Recht und Besitz und sie hatten bis zum Jahre 1788 in der »Hasericher Pflege« Gerichtshoheit.
Unter französischer Herrschaft stand Hesweiler ab 1794. 1814 auf dem Wiener Kongress wurde Hesweiler dem Königreich Preußen zugeordnet.
Im Jahre 1848 wurde die heutige Kapelle zu Ehren des heiligen Josef durch den Bauunternehmer Binzen aus Zell errichtet. Die verwendeten Schieferbruchsteine stammen aus der Gemarkung Hesweiler. Die Glocke wurde von der Glockengießerei Mabilon & Co aus Saarburg gegossen.

Hesweiler eignet sich gut als Ausgangspunkt für Wanderungen zum Flaumbach und zur Hanosiusmühle. Es gibt seltene Wildblumen und alte Obstbäume zu sehen.

Zeller Land Tourismus GmbH
Balduinstraße 44
56856 Zell/Mosel
Tel.: +49 (0) 6542 - 96 22 - 13
Fax: +49 (0) 6542 - 96 22 - 29

Hesweiler in Google Maps

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.