banner-HLandschaft-e

Verbandsgemeinde Nahe-Glan

 

Die Verbandsgemeinde Nahe-Glan entstand Anfang 2020 aus einer Fusion der Verbandsgemeinden Bad Sobernheimund Meisenheim.


Neben Teilen des Nahe- und Glantales umfasst sie im Süden Bereiche des Meisenheimer Berglands und reicht im Norden über den Gausberg bis in den Soonwald hinein. Neben der Stadt Bad Sobernheim, die auch Verwaltungssitz ist, besteht sie aus 33 weiteren Ortsgemeinden. Sie hat ca. 25.000 Einwohner und eine Fläche von 273,86 qkm.


Abtweiler, Auen, Bad Sobernheim, Bärweiler, Becherbach, Breitenheim, Callbach, Desloch, Hundsbach, Daubach, Ippenschied, Jeckenbach, Kirschroth, Langenthal, Lauschied, Lettweiler, Löllbach, Martinstein, Meddersheim, Meisenheim, Merxheim, Monzingen, Nußbaum, Odernheim am Glan, Raumbach, Rehborn, Rehbach, Reiffelbach, Schmittweiler, Schweinschied, Seesbach, Staudernheim, Weiler bei Monzingen und Winterburg.  

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1