banner-HLandschaft-e

horath-c.jpg

Horath

  Verbandsgemeinde Thalfang, Kreis Bernkastel-Wittlich
ca. 450 Einwohner, 1.189 ha, davon 867 ha Wald, PLZ 54497
Gastgeber in Horath


Horath liegt in einer abfallenden Talmulde, die sich bis in das Tal der Dhron erstreckt. Der Ort liegt in einer Höhe von 440 m über NN, westlich von Morbach.

In der Gemarkung wurden Funde aus der Hallstatt- und Latene Kultur gemacht, die im Landesmuseum Trier zu sehen sind. 1281 wurde Horath zum ersten Mal schriftlich erwähnt. Es handelt sich um eine Pfändungsurkunde des Grafen Heinrich zu Salm. Um 1800 kam der Ort durch die Französische Revolution unter französische Herrschaft. 1814 wurde er Teil des Königreichs Preußen. Seit 1947 ist er Teil des damals neu gegründeten Landes Rheinland - Pfalz.

Die Ausoniusstraße ist eine historische Römerstraße, die nach dem auf ihr reisenden Dichter Ausonius benannt ist. Sie verläuft nordöstlich von Horath und führt den Wanderer an die Mosel nach Neumagen - Dhron.

Ergänzender Text


Tourist-Information Thalfang am Erbeskopf
Saarstrasse 3
54424 Thalfang
Tel.: 0 65 04 - 91 40 141
Fax: 0 65 04 - 87 73


www.ute24.com

Horath in Google Maps



Gastgeber in Horath:

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.