banner-HLandschaft-e

Hochwaldmuseum

in Hermeskeil


FlachsstrohAls Schwerpunkt des Museums gilt die Darstellung und Aufarbeitung der bäuerlichen Lebens- und Arbeitsweise der Menschen im Hochwald vom 19. Jahrhundert bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auch räumlich findet diese Präsentation innerhalb des Museums ihr angemessenes Gewicht.  Ein eigener Raum in der so genannten »Remise« zeigt die Welt des dörflichen Handwerks. Banner mit knappen informativen Texten und historischen Aufnahmen erläutern den jeweiligen Handwerksberuf und seine Bedeutung für das dörfliche Leben. So findet hier der Gast eine komplette Schusterwerkstatt, andeutungsweise eine Schreinerei, den Beruf des Wagners oder Stellmachers, den Drechsler, der in unserer Region bis in die 50-er Jahre für einige Orte bedeutsam war und schließlich den Zimmermann.

Der größte Raum dieses Gebäudes ist der Landwirtschaft gewidmet. Vor der großflächigen Kulisse eines alten Bauernhauses stehen größere landwirtschaftliche Geräte wie Egge, Pflug, Windmühle und Wagenteile. Auf dem »Hofbering« steht ein Bauer mit seinem Sohn, die durch ihre unterschiedliche Kleidung den Strukturwandel in diesem Bereich andeuten. An einem mächtigen Drehmodul befinden sich landwirtschaftliche Kleingeräte, nach den Jahreszeiten sortiert. Zur Vertiefung einzelner Themen bietet sich dem Besucher auch hier die Möglichkeit, Sequenzen abzurufen wie »Dörfliches Handwerk«, »Flachsverarbeitung«, »Feldarbeit«, »Entwicklung der Landwirtschaft« oder »Nagelschmiede - ein Nebenerwerb«.

Im Obergeschoss bilden zehn alte Türen, die von örtlichen Schreinern hergestellt wurden, ein echtes museales Ambiente für drei Themenbereiche: Milchverarbeitung, Waschen und Hausschlachten. Das Besondere an diesem Museum sind weniger die historischen Exponate als vielmehr die abwechslungsreiche und daher kurzweilige Präsentation der einzelnen Themen. In diesem Museum kann man die Projektionen aus der Welt unserer Ahnen erleben, erkunden und entdecken.

Das Museum ist nur noch für Führungen geöffnet.
Diese können bei der Tourist-information Hermeskeil (06503/95350) angefragt werden.


Hochwaldmuseum
Trierer Str. 49
54411 Hermeskeil



www.hochwaldmuseum.de





Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.