banner-HLandschaft-e
  • Kell am See

    Kell am See - Ferienwohnung Andres

  • Woppenroth

    Woppenroth - Ferienwohnung Woppenroth

  • Edelsteinmuseum

    Idar-Oberstein - Edelsteinmuseum

  • Dommershausen

    Dommershausen - Ferienwohnung Barden

  • Keltensiedlung Bundenbach

    Bundenbach - Keltensiedlung Altburg

  • Burg Baldenau

    Morbach - Burg Baldenau

  • Geierlay

    Mörsdorf - Geierlay-Hängebrücke

Deutsches Edelsteinmuseum

in Idar-Oberstein


EdelsteinmuseumDas Deutsche Edelsteinmuseum ist in einer denkmalgeschützten Gründerzeitvilla "Purpers Schlösschen" untergebracht.
Es zeigt auf drei Etagen alle Edelsteinarten der Welt mit mehr als 10.000 Exponaten.

Im Erdgeschoss werden der Ursprung und die Gemmologie gezeigt, im ersten Obergeschoss wird die Vielfalt der Edelsteine dargestellt und im zweiten Obergeschoss kann man Edelsteinobjekte bewundern.

Im Gewölbekeller de Museums finden regelmäßige Sonderausstellungen mit Spezialthemen aus dem Bereich Edelsteine statt.

2009 feierte das Museum sein 150-jähriges Bestehen, es zählt damit zu den ältesten in Deutschland.


Öffnungszeiten:
1.Februar bis 30. April: 10.00- 17.00 Uhr
1. Mai bis 31. Oktober: 9.30 - 17.30 Uhr
1. November bis 14. Januar: 10.00 - 17.00 Uhr

Deutsches Edelsteinmuseum
Hauptstraße 118
D-55743 Idar-Oberstein
Telefon +49 6781 - 900 980


www.edelsteinmuseum.de




Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis voraussichtlich zum 10. Januar 2021 untersagt. Auch danach kann es weitere Einschränkungen insbesondere bei touristischen Beherbergungen und Reisen geben. Diese können sich auch kurzfristig ändern. Bitte informieren Sie sich daher, ob Sie im genannten Buchungszeitraum zum angestrebten Reisezweck beherbergt werden dürfen. Eine Übersicht zu den geltenden Regelungen finden Sie hier: https://www.deutschertourismusverband.de/service/coronavirus/uebersicht-zu-behoerdlichen-massnahmen.html. Eine Verantwortung für Aktualität und Vollständigkeit der Informationen auf den verlinkten Seiten können wir nicht übernehmen.

Rheinreise-button-a

 

wikimedia foerdermitglied1