banner-HLandschaft-e

Barfußpfad Bad Sobernheim

BadSobernheimIMG 1437

Der Barfußpfad in Bad Sobernheim zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen an der Nahe. Wie bei einer Fußreflexzonenmassage wird bei dem Gang über Lehm, Gras, Sand, Steine und Rindenmulch der gesamte Orga­nismus angeregt. Ein prickelndes, begehbares Abenteuer auf 3500 Meter Länge!

Der Weg beginnt am Lehmstampfbecken. Die wohltuende Kühle des Lehms erfrischt müde und schwere Beine. Über verschiedene Geschicklichkeitsparcoure und Spielplätze gelangt man zur Nahefurt. Hier kann man die Nahe mit Hilfe von zwei Halteseilen überqueren. Ein unvergessliches Abenteuer für alle Besucher. Schon der bekannte Lehmpastor Emanuel Felke hat seinen Patienten das Barfuß laufen empfohlen. Als milde Reiztherapie wirken die verschiedenen Bodenmaterialien des Rundweges. Wie eine Fußreflexzonenmassage stimulieren Gras, Lehm, Sand, Steine und Rindenschrot den ganzen Organismus.

Auf der anderen Seite geht es entlang der Nahe wieder zurück. An mehreren Stellen laden Kiesbänke ein, am Flusslauf zu verweilen und der Natur ganz nahe zu sein. Über die längste, 40 Meter lange Hängebrücke Deutschlands gelangen die Besucher Fuß um Fuß zum anderen Ufer. An der Fußwaschanlage kann man nach dem Rundgang seine Füße waschen.

Der Nahegarten am Barfußpfad lädt Sie anschließend zum Verweilen ein, hier können Sie sich stärken und erholen und dabei die Natur genießen. Wer mag kann sich im Anschluss im naheliegenden Schwimmbad tummeln (Sommer) oder das Freilichtmuseum besuchen.

Öffnungszeiten: von Mai bis Oktober täglich von 9-20 Uhr


Barfußpfad Bad Sobernheim
Staudernheimer Straße 90
55566 Bad Sobernheim
Tel.: 160 95 46 55 05

www.barfusspfad-bad-sobernheim.de

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.