banner-HLandschaft-e

oberdiebach-c.jpg

Oberdiebach

Verbandsgmeinde Rhein-Nahe, Kreis Mainz-Bingen
ca. 880 Einwohner, 838 ha, davon 424 ha Wald, PLZ 55413
Gastgeber in Oberdiebach



Oberdiebach ist ein Weinort und liegt zwischen Koblenz und Bad Kreuznach in einer Höhe von 90 m über NN. Seit 2003 ist Oberdiebach Teil des Unesco-Weltkulturerbes Mittelrhein.


Die Gemeinde gliedert sich in drei Ortsteile:


Oberdiebach
893 wurde Oberdiebach erstmals erwähnt. Die Pfarrkirche von Oberdiebach wurde 1330 erbaut und ist dem hl. Mauritius geweiht. Im Inneren befindet sich eine eiserne Kanzel.
Der Ort liegt in einem Seitental des Mittelrheins und wird von der Verbandsgemeinde Rhein-Nahe, die ihren Verwaltungssitz in der Stadt Bingen/Rhein hat, verwaltet. Auf den Hängen der Weinberge wird seit Jahrtausenden Riesling-Weinbau betrieben.

Winzberg

Winzberg wurde erstmals im Jahr 1269 erwähnt. Der Ort war Bestandteil des Tals Diebach (Oberdiebach) und gehörte zum Gebiet der sog. »Viertäler«. Es lag im Oberamt Bacharach und unterstand lange Jahre der Landeshoheit der Pfalzgrafen bei Rhein. Im Jahr 1303 kam das Kloster Altenberg zu einer Besitzübertragung durch Mechthild von Oberheimbach. Im Jahr 809 wurde ein Gut des alten Klosters Winsbach in Erbbestand erwähnt. Die Kirche in Winzberg war Filiale der Pfarrei Bacharach.

Rheindiebach
Rheindiebach wurde erstmals im Jahr 1461 als Dyepach Ryne erwähnt. Der Zusatz Rhein wurde notwendig nachdem die Siedlung eine wirtschaftliche Selbständigkeit erreicht hatte. Eine Marienkapelle wurde 1476 neu erbaut. Der Pfarrer von Bacharach und Oberdiebach hatte 1503 Gottesdienst in der Kapelle zu halten.

1220 wurde die Burg Fürstenberg vom Kölner Kurfürsten an der Grenze zu Kurmainz erbaut. 1689 wurde die Burg von den Franzosen zerstört. Die Burgruine liegt oberhalb des Ortes Rheindiebach. Zur Bergseite hin war sie durch einen Halsgraben und eine bis zu 10 Meter hohe Schildmauer mit dahinterliegendem Bergfried gesichert. Der Zugang erfolgte über eine Brücke mit einem Torhaus. Die Burg ist heute über eine Öffnung seitlich über dem Zufahrtsweg zu betreten. Es führt der Rhein-Burgen-Wanderweg durch die Ruine.

Ergänzender Text

Oberdiebach


Rhein-Nahe-Touristik
Oberstraße 45
55422 Bacharach
Tel.: 0 67 43 - 91 93 03
Fax: 0 67 43 - 91 93 04

www.rhein-nahe-touristik.de

Oberdiebach in Google Maps



Gastgeber in Oberdiebach:

Hotels:
Hotel "Zum Fürstenberg"
Rheingoldstraße 124
55413 Oberdiebach
 
   
Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Höltz
Rheingoldstraße 124
55413 Oberdiebach

Ferienwohnung Theobald
Rheinhöhenstraße 34
55413 Oberdiebach

Ferienwohnung Zenner
Hiehusweg 10
55413 Oberdiebach

Weingut Ferienwohnung Stelter
Mainzer Straße 19a
55413 Rheindiebach

Ferienwohnung Gietz
Rheingoldstraße 11
55413 Rheindiebach

Ferienwohnung Kauter
Mainzer Straße 20
55413 Rheindiebach

Ferienwohnungen Geier
Schulstraße 9
55413 Rheindiebach
 


Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1