banner-HLandschaft-e

baldringen-c.jpg 

Baldringen

Verbandsgmeinde Kell am See, Landkreis Trier-Saarburg
ca. 250 Einwohner, 176 ha, davon 23 ha Wald
, PLZ 54314



Baldringen ist eine Ortsgemeinde der Verbandsgemeinde Kell am See im Landkreis Trier-Saarburg. Der Ort liegt  am Rande des Osburger Hochwalds etwa 9 km westlich des Verbandsgemeindesitzes Kell am See, in der Nähe des Treffpunktes der Bundesstraßen B 268 und B 407 bei Zerf.

Baldringen ist ein Ort römischen Ursprungs, er wurde im Jahre 1036 von Propst Albert zu St. Paulin der Abtei St. Matthias zu Trier vermacht. 1427 ging Baldringen an den Grafen Arvold VII. von Sierk über. Das seit 1951 verwendete Gemeindewappen erinnert an das im 15. Jahrhundert ausgestorbene Rittergeschlecht von Baldringen und zeigt auf Gold ein mit drei silbernen Muscheln belegtes rotes Kreuz. Die Muscheln lassen auf eine Pilgertradition derer von Baldringen schließen.

Sehenswert in Baldringen ist eine kleine Flurkapelle aus dem späten 19. Jahrhundert sowie die katholische Filialkirche St. Nikolaus. Die auf 1822 datierte Kirche ist ein Saalbau mit dreiseitigem Chorschluss.

Baldringen im Internet

 


Tourist-Information
Hochwald-Ferienland e.V.
Alte Mühle
54427 Kell am See
Tel.: 0 65 89 - 10 44
Fax: 0 65 89 - 10 02
E-Mail: info@hochwald-ferienland.de
www.hochwald-ferienland.de


Baldringen in Google Maps

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1