banner-HLandschaft-e

hausbay1-d.jpg

Hausbay

Verbandsgemeinde Emmelshausen, Rhein-Hunsrück-Kreis
ca. 199 Einwohner, 325 ha, davon 130 ha Wald, PLZ 56291
Gastgeber in Hausbay


Hausbay liegt südlich von Emmelshausen in einer Höhe von 400 bis 470 m über NN.
Mitten in Hausbay entsteht durch den Zusammenfluß von Lingerhahner- und Kelsiter Bach der bekannte Baybach. Er bietet mit den umliegenden Wäldern und dem nahen Baybachtal Urlaubern und Wanderern vielfältige Erholungsmöglichkeiten.

Im Jahre 1275 wurde Hausbay erstmals urkundlich erwähnt. Der Ortsname geht vermutlich auf ein einzeln stehendes Haus zurück, das einst am Baybach stand. Im Mittelalter war der Ort geteilt. Die eine Hälfte gehörte zur Grafschaft Katzenelnbogen und die andere Hälfte zum Gallenscheider Gericht und damit seit 1314 zu Kurtrier. 1794 wurde der Ort durch die Besetzung des linken Rheinufers durch französische Revolutionstruppen französisch. Auf dem Wiener Kongress 1814 wurde Hausbay dem Königreich Preußen zugeordnet. Der Ort ist seit 1947 Teil des neu gegründeten Landes Rheinland-Pfalz.

Die Kirche von Hausbay ist eine Filialkirche und dem hl. Laurentius geweiht. Sie wurde 1907 erbaut und gehörte vor der Umpfarrung 1985 zur Pfarrei St. Stephanus in Bickenbach. Heute ist sie der Pfarrei St. Sebastian in Lingerhahn zugehörig.

Hausbay


Tourist-Info im Zentrum am Park
Rhein-Mosel-Str. 45
56281 Emmelshausen
Tel.: 0 67 47 - 93 22 0
Fax: 0 67 47 - 93 22 22
E-Mail: info@das-zap.de
www.rhein-mosel-dreieck.de


Hausbay in Google Maps



Gastgeber in Hausbay:

Campingplätze:
Country Camping Schinderhannes
56291 Hausbay
 
   

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1