banner-HLandschaft-e

fohren-linden-d.jpg

Fohren-Linden

Verbandsgemeinde Baumholder, Landkreis Birkenfeld
ca. 370 Einwohner, 660 ha, davon 272 ha Wald, PLZ 55777
Gastgeber in Fohren-Linden



Die Gemeinde Fohren-Linden liegt im Unnertal im Westen von Rheinland-Pfalz im südlichen Hunsrück, in der Nähe der saarländischen Grenze. Durch Anbindung an die Autobahn 62 im 5 km entfernten Freisen und die knapp 20 km entfernte Bundesstraße 41 kommt man in weniger als einer Stunde in größere Städte wie Kaiserslautern, Saarbrücken oder Trier. Die Gemeinde ist umgeben von Feldern, Wald und Wiesen und bietet so viele Möglichkeiten für Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer.

Der Name setzt sich aus einer Abwandlung des Wortes »Föhre« (Nadelbaum) und dem Namen der heute noch das Ortsbild prägenden Baumart Linde zusammen. Doch besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass der erste Teil des Ortsnamens aus dem Wort »Forrn«, einer veralteten Bezeichnung für »Forelle« hervorgeht: Schließlich belegen historische Dokumente, dass der Unnerbach einmal ein sehr ergiebiger Fischbach war. Sicher dagegen ist die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes, die Chronisten auf das Jahr 960 datieren.

In der Ortsmitte liegt das Dorfgemeinschaftshaus. Das Gebäude, von den Bewohnern schlicht »die Hall« genannt, ist nicht nur der Mittelpunkt des Dorfes, sondern auch seines kulturellen und gemeinschaftlichen Lebens.
Im Jahr 2000 wurde eine Grillhütte errichtet. 

Ende der siebziger/Anfang der achtziger Jahre wurden zum Bau der Umgehungsstraße viele Kubikmeter Auffüllmaterial benötigt. So schloss die Gemeinde einen Vertrag über den Verkauf von Erdreich aus dem Heinzefeld ab. Der Initiative von Ortsbürgermeister Helmut Schneider ist es zu verdanken, dass die entstandene Mulde - welche sich schnell mit Wasser füllte - nicht zugeschüttet wurde. Stattdessen legte man einen Weiher an.

Hoch oben auf dem Reizenberg steht das Ehrenmal von Fohren-Linden. Es wurde 1922 im Gedenken an die gefallenen Bürger des 1. Weltkrieges errichtet. Auf der linken und rechten Seite stehen je 5 Namen mit Angabe des Kriegsschauplatzes.
Auch das Andenken an die Gefallenen des 2. Weltkrieges wird gewahrt. Ihnen zu Ehren wurden am Volkstrauertag 1951 die beiden Steintafeln links und rechts des Denkmals eingeweiht, die die Namen der 19 Gefallenen tragen.

www.fohren-linden.de


VGV Baumholder
Am Weiherdamm 1
55774 Baumholder
Tel.: 0 67 83 - 81 16
Fax: 0 67 83 - 81 60

www.vgv-baumholder.de


Fohren-Linden in Google Maps



Gastgeber in Fohren-Linden:

Ferienwohnungen:
Ferienwohnung Diehl
Haupststraße 1
55777 Fohren-Linden

Ferienwohnung Ruppenthal
Schulweg 9
55777 Fohren-Linden

Ferienwohnung Zang
Zur Serr 5
55777 Fohren-Linden
 

 

 

Rheinreise-button-a

 


wikimedia foerdermitglied1