banner-HLandschaft-e

Holzfeld


Stadt Boppard, Rhein-Mosel-Hunsrück-Kreis
ca. 430 Einwohner, 205 ha Fläche, PLZ 56154
Gastgeber in Holzfeld



Holzfeld liegt in einer Höhe von 290 m über NN. Er ist der südlichste Ortsbezirk der verbandsfreien Stadt Boppard. Der Rhein-Burgen-Wanderweg befindet sich in der waldreichen Umgebung von Holzfeld.
Im Jahr 1369 wurde Holzfeld erstmals erwähnt. Es gehörte zur Herrschaft Ehrenburg, später stand es unter kurpfälzischer Verwaltung. Anschließend unter französischer und preußischer. Dem Kreis St. Goar wurde Holzfeld 1948 eingeliedert. 1969 gehörte es zur VG St. Goar und 1970 zur VG Boppard. Bis Ende 1975 war Holzfeld eine eigenständige Gemeinde. Nun gehört es zur Stadt Boppard.

Die evangelische Kirche von Holzfeld stammt aus dem 16. Jh. und hat einen mittelalterlichen Turm. Sie war früher von einer Mauer umgeben, als sie noch Schutz- und Trutzkirche war.

Der Bergbau in Holzfeld begann 1867 mit der "Carlsgrube". In den bis zu 500 Meter tiefen Schächten wurde hauptsächlich Blei gefördert.

Der "Holzfelder Kulles" ist eine kulinarische Spezialität des Ortes und in anderen Regionen unter dem Namen "Döppekooche" bekannt.

Ortsbezirk Holzfeld


Tourist-Information Boppard

Marktplatz – (Altes Rathaus)

56154 Boppard

Tel. 06742 – 3888

Fax 06742 – 81402
E-Mail: tourist@boppard.de

Servicezeiten:

Mai – September
: Mo – Fr 09.00 – 18.30 Uhr
Sa 10.00 – 14.00 Uhr

Oktober – April
: Mo – Fr. 09.00 – 17.00 Uhr


Holzfeld in Google Maps




Gastgeber in Holzfeld:

Ferienwohnungen:

Rüdiger und Petra Benra
Wilpertskopf 15
56154 Boppard - Holzfeld
 
   

wikimedia foerdermitglied1